Von Dinosauriern

Zu den vielseitigsten und interessantesten Bestandteilen der menschlichen Speisekarte zählen die Dinosaurier.

Zum einen haben sie eine faszinierende Entwicklungsgeschichte, die etwa parallel mit unserer eigenen – also der der Säugetiere – verlief, mit vielen Berührungspunkten und Ähnlichkeiten. Das Wechselspiel dieser beiden Gruppen von Landwirbeltieren reicht über zweihundert Millionen Jahre zurück.

Für menschliche Sinne sind die heute lebenden Arten besonders auffällig, und ihre Lebensweise und ihr Verhalten deshalb eine unerschöpfliche Quelle von Faszination, Legenden und Inspiration. Zudem zählen einige von ihnen zu den intelligentesten Bewohnern dieses Planeten.

Zum anderen sind sie aber auch in einer schier endlosen Zahl von Speisen vertreten – und zwar nicht nur die Tiere selbst, sondern auch ihre Eier.

Die Dinosaurier die diese Eier produzierten sind Hühner, die im Garten einer Nachbarin ein Stück die Straße hinunter leben. Interessanterweise sehen die Hennen eigentlich alle gleich aus – trotzdem haben die Eier eine erstaunliche Farbvielfalt.

Das ist natürlich rein äußerlich – als Frühstück taugen sie alle gleich gut.

Und wer dabei an den mächtigen Tyrannosaurus denkt, liegt gar nicht so falsch 🙂