Schulausflug der Hasen

Masha und ich gingen gerade den Nytorpsvägen hinunter, als kurz hinter der letzten Kurve plötzlich ein Hase mitten auf dem Weg saß. Wir gingen langsam auf ihn zu, aber er starrte uns nur an und rührte sich nicht vom Fleck.

In letzter Sekunde, als wir keine drei Meter mehr entfernt waren, sprang er plötzlich nach links in die Wiese und verschwand im hohen Gras. Ich schaute ein paar Sekunden hinterher, und Masha schnüffelte nach einer Spur, aber er war verschwunden. Wir sahen uns kurz an – ich erleichtert, Masha enttäuscht.

Als wir uns jedoch umdrehten um weiterzugehen, sahen wir uns einer Gruppe von vier Hasen gegenüber – keine zwei Meter von uns entfernt.

Die vier Langohren starrten uns verblüfft an, und wir starrten ebenso verdattert zurück. Ein paar Sekunden rührte sich niemand. Erst als Masha einen Schritt auf sie zu machte, rannten die Hasen in verschiedenen Bögen um uns herum dem ersten Hasen hinterher.

Ein paar Sekunden darauf kam noch ein kleinerer Hase aus derselben Richtung angerannt, machte aber keinerlei Anstalten uns auszuweichen, sondern sauste einfach weiter quer über den Weg den anderen hinterher, wobei er uns beinahe umrannte.

Irgendwie kam mir die Szene bekannt vor….Schulwandertag?